Heute mal was ganz untypisches von mir; Eine Flasche Whiskey. Einfach, weil ich es mal ausprobieren wollte und weil ich mir aus Rohrstangen einen neuen Produktionstisch gebastelt habe.  

Text & Bild: Markus Mallaun


 

Bereits letzte Woche habe ich mir aus dem Baumarkt einige Metallrohre und Verbindungselemente geholt und mir daraus einen Aufnahmetisch für Produktfotografie gebaut (dazu gibts dann später mal ein separates Tutorial).

Und weil der Aufnahmetisch nun mal existiert, musste ich ihn auch gebührend einweihen. Leider hatte ich nur eine angebrochene Whiskey-Flasche von Caol Ila rumstehen. Ich weiss natürlich, dass man Produktfotos mit neuen, ungeöffneten Flaschen produziert – aber der Whiskey ist nun mal zu lecker und als Test-Modell taugt die schöne Flasche alleweil. Der 12 Jährige Single Malt Caol Ila stammt aus einer Destillerie auf der Schottischen Insel Islay. Von dort stammt übrigens auch der grosse Bruder Lagavulian, der am Südende der Insel Islay produziert wird. Entsprechend hat auch der Caol Ila ein wunderbar rauchiges Aroma und bleibt noch lange mit guten Erinnerungen im Gaumen hängen.

Caol Ila Whiskeyflasche in der Studiofotografie, mit Studioblitz und hand painted Canvas from KABOO Backdrops
Caol Ila Whiskeyflasche im Studio mit Blitzlicht

Das Licht-Set-up war eigentlich nicht all zu schwer. Ich habe als Hintergrund einen unserer KABOO Backdrops verwendet; Einen meiner Lieblings-Backdrops, welchen meine Frau von Hand auf Canvas gemalt hat. Diesen Backdrop habe ich mit einem direkten Licht beleuchtet. Links und rechts des Produktionstisches habe ich eine Transparentfolie aufgebaut und von hinten nach vorne mit einer Softbox, bzw. Striplight beleuchtet. Die beiden Striplights links und rechts hatten die Funktion, dass sie mir auf jeder Seite der Flasche einen schönen Verlauf zauberten.

Um eine schöne Spiegelung der Flasche zu erzeugen, habe ich die Flasche auf einen Spiegel gestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here