Food Photography ist etwas, was ich eigentlich selten mache. Aber da wir neue Foodies kreiert haben, musste ich das natürlich unbedingt mal ausprobieren. Warum Foodies und hand gemalte Fotohintergründe Spass machen, erfährt Ihr hier.   

Text & Bild: Markus Mallaun


 

Wir haben ein neues Business gestartet. Hand gemalte Fotohintergründe auf Leinwand. Und eigentlich wollten wir zuerst auch noch Foodies (also Untergründe für Food-Fotografen) produzieren. Schuster bleib bei deinen Leisten und deshalb haben wir die Foodies weggelassen uns mit KABOO Backdrops voll auf die handgemalten Fotohintergründe konzentriert. Die Foodies haben wir vorerst mal weggelassen.

KABOO Backdrops konzentriert sich voll auf handgemalte Fotohintergründe auf Leinwand

Trotzdem haben wir einige Foodies produziert und deshalb musste ich Sie gleich mal ausprobieren, um die Wirkung zu testen und auch das Thema Food-Photography mal etwas näher kennenzulernen.

Das Lichtsetup ist eigentlich sehr einfach gehalten. Ich wollte eine etwas düstere Lichstimmung, um dunkle, satte Farben zu erreichen. Von hinten links habe ich eine Softbox platziert, deren Licht durch zwei Abschatter links und rechts durchkriecht. Um auch von oben keinen grösseren Lichteinfall zu haben, habe ich oben ebenfalls einen Abschatter platziert.

Zuerst habe ich die Softbox und die Abschatter so positioniert, bis ich mit dem Lichteinfall und der Lichtstimmung zufrieden war. Danach wurden step-by-step die Gewürzteile platziert und so arrangiert, dass sie ein harmonisches Ganzes gebildet haben.

The final shot

CURRY FOOD PHOTOGRAPHY MALLAUN
CURRY FOOD PHOTOGRAPHY MALLAUN

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here